schliessen
  • Das Flehmen erlaubt der Kuh Duftstoffe (Pheromone) von Artgenossinnen zu wittern

  • 0
Anderes

Kuhsignale richtig deuten

Die Kuhsignale zu erkennen und richtig zu deuten ist eine wichtige Voraussetzung für Herdenmanager, um positiv auf die Fruchtbarkeit Einfluss zu nehmen.

Kühe senden Signale aus – gleich einer Sprache – anhand derer wir erkennen können, ob das Tier in Brunst kommt und in welchem Stadium der Brunst es sich ggfs. befindet. Die Kenntnis der Kuhsignale und des Brunststadiums sind wichtige Voraussetzungen zur Bestimmung des Besamungszeitraumes. 

Beschnuppern, Flehmen, Kopfauflegen, Duldungsreflex, Brunstschleim in unterschiedlicher Konsistenz und das Abbluten geben wichtige Anhaltspunkte, um den Brunstzustand zu erkennen.

Weitere Information sind auf der Webseite www.swissgenetics.com unter dem Reiter «Genetik» im Menü «Fruchtbarkeit», Kapitel «Kuhsignale» verfügbar.  
 

Das Flehmen erlaubt der Kuh Duftstoffe (Pheromone) von Artgenossinnen zu wittern