schliessen
  • Simmenthaler hoch auf den Alpenweiden

  • Weidelogo

  • 0
  • 1
Anderes

Alpsaison 2020 hat begonnen

Tiergesundheit, Fruchtbarkeit und gute Fundamente seit 1'000 Jahren.

Im Mai/Juni beginnt in der Schweiz die Alpsaison. Jungvieh und Kühe nutzen dabei während der Sommermonate die Weideflächen in den Höhenlagen der Alpen und des Jura. Insbesondere leichte, weidetaugliche und im Körperbau an die Weidehaltung angepasste Rassen wie Simmental und Braunvieh profitieren davon. Die Tiere sind in dieser Zeit teils extremen Witterungs- und Weidebedingungen ausgesetzt.

Die Alpung hat positive Effekte auf Fruchtbarkeit und Tiergesundheit. Der Aufenthalt im Freien, die vermehrte Bewegung und das veränderte Futterangebot fördern die Gesundheit und Robustheit der Tiere. Untersuchungen belegen, dass Kalbinnen eine höhere Nutzungsdauer und eine kürzere Verzögerungszeit aufweisen. Die Belegung wird seit jeher so geplant, dass die Abkalbung ausserhalb der Alpsaison erfolgt. Dies erfordert auch eine entsprechend hohe Fruchtbarkeit. Weiter sind gute Fundamente und Mutterinstinkt wichtige Selektionsmerkmale, die seit über tausend Jahren die Zucht geprägt haben und heute noch von Swissgenetics-Kunden geschätzt werden.

Wir kennzeichnen unser Genetik-Angebot, das sich im besonderen Masse als weidetauglich eignet, mit dem Weidelogo als Einsatzempfehlung für Betriebe mit Schwerpunkt Weidehaltung und wenig Einsatz von Kraftfutter. Folgende Zuchtwerte werden bei der Qualifikation für das Weidelogo berücksichtigt: Fruchtbarkeit, Grösse (negativ gewichtet), Fundament, Euter, Geburtsablauf, Zellzahl, Nutzungsdauer, Persistenz, Milchgehalt, Weidezuchtwert und Gesamtzuchtwert (nur Brown Swiss und Original Braunvieh). 

Simmenthaler hoch auf den Alpenweiden

Weidelogo